Diät Essen
Veröffentlicht: 26. März 2021

Eine Diät bedeutet in den meisten Fällen auf altbekannte und gewohnte Lebensmittel und Essgewohnheiten zu verzichten. Das Verbot von zu fetthaltigen Nahrungsmitteln oder eine Diät ohne Kohlenhydrate lösen dann häufig Unsicherheiten bei der Wahl der richtigen Produkte aus.

In diesem Artikel werden wir dir einen Überblick darüber verschaffen, Lebensmittel und Gerichte in deiner Diät am sinnvollsten sind. Welche Nahrungsmittel du bei Low Fat, Low Carb oder bei einem empfindlichen Magen vermeiden solltest, verraten wir dir natürlich auch. Um dir auch bei Kochen etwas unter die Arme zu greifen, haben wir auch unsere Lieblingsrezepte bereitgestellt. Natürlich nur die, die auch zu deiner Diät passen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Diäten können verschiedene Ziele verfolgen. Deswegen sind die empfohlenen Ernährungsweisen und Lebensmittel je nach Diät auch sehr verschieden.
  • Bei deiner Zielsetzung für eine Diät solltest du so präzise wie möglich sein. Das hilft bei der Motivation und letztendlich auch beim Erfüllen deiner Wünsche.
  • Verzichten bedeuten nicht Verzagen. Auch in deiner Diät gibt es viele leckere Möglichkeiten gesund zu kochen. Unsere Rezeptideen werden dich mit Sicherheit inspirieren.

Definition: Was ist eine Diät?

Wenn wir von einer Diät sprechen, verstehen wir häufig den Verzicht oder Einschränkung bestimmter Lebensmittel. Zu einer Diät kann aber auch die bewusste Aufnahme von Nahrungsmitteln in die alltägliche Ernährung gehören. Ziel einer Diät ist es aber grundsätzlich immer die eigene Lebensweise zum Gesünderen zu verbessern.

Hintergründe: Was du über Essen während der Diät wissen solltest

Bevor wir uns damit beschäftigen welche Lebensmittel und Rezepte während einer Diät für dich sinnvoll sind, kann es hilfreich sein sich zunächst mit einigen Hintergrundfragen zum Thema Essen in der Diät zu befassen. Das ist wichtig, da es sich bei einer Diät nicht nur um das Was dreht, sondern auch um das Wie.

Welche Diäten gibt es?

Arten von Diäten gibt es viele. Auch die Ziele, die mit ihnen verfolgt werden, können verschieden sein. Einige Diäten sind auf eine kurzfristige und schnelle Gewichtsabnahme ausgelegt und werden in unserem Sprachgebrauch häufig als klassische Diäten verstanden. Hierbei wird auf gewisse Lebensmittel gänzlich verzichtet oder die üblicherweise verzehrte Menge reduziert. Manche kurzfristige Diäten zielen mit ihrer Ernährungsumstellung auch auf die Vorbeugung oder Behandlung von gesundheitlichen Beschwerden ab.

Eine Anwendung von Diäten, die sich mehr an der ursprünglichen Bedeutung des Wortes orientiert, ist die grundlegende und dauerhafte Umstellung der Ernährung und der darauf bezogenen Lebensweise.

Im Folgenden findest du in Deutschland am verbreitetsten Diäten:

Diät Besonderheiten Ziele
Clean Eating Viel Obst, Gemüse und Eiweis. Verzichtet wird vor allem auf Zucker und Weizenmehl Grundlegende und dauerhalte Umstellung für eine gesunde Lebens- und Ernährungsweise.
Detox Diät Keine tierischen Fette, dafür mehr Pflanzen, Getreide und Hülsenfrüchte. Gemüse wird vor allem roh oder schonend gegart verzerrt. Ziel ist eine Entschlackungskur und Befreiung von Schadstoffen.
Low Carb Diät So wenig Kohlenhydrate wie möglich. Der Fokus liegt hier eher auf Protein und gesunden Fetten Das Ziel ist hier in den meisten Fällen die Gewichtsreduktion.
Low Fat Diät Kohlenhydrate sind hier in Ordnung. Verzichtet wird fetthaltige Lebensmittel Typischerweise steht auch hier das Abnehmen im Fokus.
Ketogene Diät Eine extremere Form der Low Carb Diät. Hier wird der Kohlenhydratkonsum nicht nur verringert, sondern ganz vermieden Ziel ist hier das Abnehmen. Als dauerhafte Ernährungsform ist diese Diät aber nicht geeignet.
Paleo-Diät Frische und hochwertige Produkte werden hier bevorzugt. Verzichtet wird hingegen auf Fertiges, Alkohol und Zucker. Die eigene Gesundheit steht hier an erster Stelle.
Fasten oder Intervallfasten Hier wird meist auf ungesunde Lebensmittel oder gänzlich auf feste Nahrung zeitweise verzichtet. Beim Intervallfasten wechseln sich festgelte Phasen des Essens und des Verzichts ab. Hier muss es nicht immer ums Abnehmen gehen. Befreiung von Giftstoffen zum Beispiel auch Motivation sein.
Eiweiß-Diät Proteinhaltige Lebensmittel werden hier bevorzugt. Ziel ist hier häufig der Aufbau von Muskeln.

Wie beginne ich mit einer Diät?

Die eigene Ernährung nachhaltig umstellen oder kurzfristig anzupassen kann durchaus eine schwierige Aufgabe sein. Für viele ist aber besonders der Start die größte Hürde. Das liegt daran, dass die eigenen Ziele unklar formuliert oder zu hoch angesetzt werden. Es kann auch sein, dass der gewählte Ernährungsplan nicht mit deinen Wünschen übereinstimmt.

Der Start einer Diät kann schon schwer sein. Wenn du deine Zielvorgaben im Blick behältst und zwischendurch auch kleine Erfolge feierst, bist du im Nu in einer gesunden Routine. (Bildquelle: Guillem/ 123rf)

Das beste für einen guten Diätstart ist, wenn du dir im Vorfeld deine Ziele festlegst. Besonders hilfreich ist es, wenn du dir deine Ziele so detailliert wie möglich aufschreibst. So hast du die ganze Zeit über ein klares Ziel vor Augen. Vermeide allgemeine Zielformulierung wie “etwas abnehmen”. Setz dir lieber ein konkretes Ziel wie zum Beispiel “Ich möchte X kg in X Wochen abnehmen”.

Klare Zielsetzungen sind vor jeder Diät besonders wichtig.

Beim Setzen der Ziele ist es außerdem sinnvoll klein anzufangen. Wenn du ein größeres Vorhaben hast oder ohne besondere Vorkenntnisse in eine Diät startest, ist es sinnvoll daraus mehrere kleine Ziele zu formulieren.

Auf diese Weise lernst du dich besser kennen und kannst einschätzen welche Zielvorgaben als nächstes realistisch sind. Hinzu kommt, dass du immer wieder kleinere Erfolge verzeichnen kannst. Das sorgt für gute Laune und hilft bei der Motivation.

Zu welchen Zeiten sollte ich während einer Diät essen?

Was du zu welcher Zeit am besten essen solltest, kann häufig von Diät zu Diät verschieden sein. Grundsätzlich gilt aber, dass regelmäßige Mahlzeiten gesünder sind. Neben gesundheitlichen Aspekten können geregelte Essgewohnheiten aber auch einen Ausgleich zu einem hektischen Alltag darstellen.(1, 2)

Wie sollte ich an Trainingstagen in der Diät essen?

Was oder wie viel du an Tagen essen solltest, an denen du vorhast zu trainieren hängt stark von deiner gewählten Diät ab. Genauso relevant ist aber auch dein Zielvorhaben. Falls du mit deiner Diät versuchst abzunehmen, ist sinnvoll erst nach dem Training zu essen. So wird die vom Körper benötigte Energie durch deine Fettreserven gedeckt. Beim Muskelaufbau solltest du vorm Training auf jeden Fall etwas essen. Kohlenhydrate und Proteine sind hier sinnvolle Energielieferanten.(3, 4)

Wenn du Sport treibst benötigt dein Körper mehr Energie. Regelmäßige sportliche Aktivitäten solltest du also in deiner Diät Planung berücksichtigen.

Kann ich während der Diät auch im Restaurant essen?

Eine Diät schließt den Besuch im Restaurant nicht aus. Mit viel Gemüse, Fisch und fettarmen Fleisch gilt die mediterrane Küche der Italiener als sehr gesund. Auf Pizza solltest du vielleicht trotzdem verzichten. Schau stattdessen lieber etwas über den Tellerrand und lerne die anderen Facetten der italienischen Küche kennen.

Auch die asiatische Küche kann eine gute Wahl für den Restaurantbesuch während der Diät sein. Viele Gerichte der thailändischen Küche basieren zu einem großen Teil auf Gemüse. Die Peking oder Wan-Tan Suppe in der chinesischen Küche sind zudem sehr sättigend und dabei kalorienarm.

Grundsätzlich gilt bei einer Diät zum Abnehmen aber besonders fettige Speisen zu vermeiden. Wenn du Fleisch essen möchtest, achte darauf gegarte, gedämpfte Gerichte zu wählen. Auf Frittiertes und Paniertes solltest du hingegen verzichten.

Kann ich Essen für Diäten auch bestellen?

Wenn du dir beim Einkaufen nicht sicher bist welche Produkte zu deiner Diät passen, hast du auch die Möglichkeit auf einen spezialisierten Lieferdienst zurückzugreifen. Hier werden dir die passenden Zutaten mit Anweisung zum Kochen direkt nach Hause geliefert. Diese Art von Lieferdiensten ist mittlerweile sehr verbreitet und hilft nicht nur bei der Umstellung auf einen gesunden Ernährungsstil, sondern nimmt dir auch einen Teil des Einkaufsstresses ab.

Noch einfacher sind auf Diäten abgestimmte Fertiggerichte. Diese vorbereiteten Mahlzeiten Pakete kommen auch direkt zu dir nach Hause. Dafür sind sie aber auch etwas kostspieliger.

Was sollte ich nach einer Diät beachten?

Egal welches Ziel du dir mit deiner Diät gesetzt hast, wenn du möchtest, dass deine Erfolge erhalten bleiben, solltest du nicht in alte Muster verfallen. Versuche die regelmäßigen Essgewohnheiten und dein Bewusstsein für die Wahl deiner Lebensmittel auch nach der Diät beizubehalten.

Verfalle nicht in alte Muster!

Eine Diät, die auf einen schnellen Erfolg ausgelegt ist, ist nicht unbedingt ideal für eine dauerhafte Ernährung. Um dein Zielgewicht in Zukunft halten zu können, solltest du also auch nach der Diät darauf achten was und wie viel du isst.(5) Achte aber auch darauf, dass du deine Ernährung auch nach deinen Vorlieben einstellst. Gesunde und bewusste Ernährung sollte nicht bedeuten den Spaß am Essen zu verlieren.

Diät Essen: Die besten Rezepte und Tipps

Das Wichtigste bei einer Diät ist nun mal das Essen. Damit du die richtigen Zutaten für deine Diät auswählst und die im Idealfall auch noch schmackhaft zubereiten kannst haben wir dir im Folgenden unsere Lieblingsgerichte und Hinweise bereit gestellt.

Lebensmittel für Low Carb Diät

Low Carb bedeutet wenig Kohlenhydrate und ist eine Diät, bei der du auf eben diese so weit es geht verzichten möchtest. Ziel dieser Diät ist häufig die Gewichtsreduktion.

Der Verzicht auf Kohlenhydrate muss nicht bedeuten, dass dein Speiseplan eintönig wird. Eine Low Carb Ernährung hat immer noch viele leckere Zutaten zu bieten. (Bildquelle: Jenna Hamra / Pexels)

Mahlzeiten bei einer Low Carb Diät bestehen in der Regel aus Gemüse, Fleisch oder Fisch, Milchprodukten oder Eiern, Obst sowie Nüssen und Samen.

Ausgewogene Ernährung ist auch in der Diät wichtig.

Da der Fokus von Kohlenhydrate auf Protein und Fett verlegt wird, ist für viele die Wahl von gesunden Fetten wichtig. Gesunde Fette finden sich zum Beispiel in Avocados und Nüssen oder in Raps- und Olivenöl.(6, 7)

Auch während einer Low Carb Diät solltest du auf eine vielfältige Ernährung nicht verzichten. Geringe Mengen an Kohlenhydraten sind auch hier in Ordnung. Gute und gesunde Beispiele für Kohlenhydratlieferant findest du im Folgenden(8):

  • Kartoffeln
  • Couscous
  • Quinoa
  • Haferflocken
  • Bohnen

Fleisch, Gemüse und Milchprodukte sind für eine Low Carb Diät im Allgemeinen eine gute Wahl. Klassische Kohlenhydrate wie Brot, Nudeln oder Zucker solltest du weglassen. Bei Obst solltest du zudem auf folgende Früchte verzichten:

  • Äpfel
  • Ananas
  • Birnen
  • Granatäpfel
  • Mangos
  • Nektarinen
  • Kaki
  • Weintrauben

Diese Früchte haben einen Kohlenhydratgehalt von mehr als 10% bei 100g und sind daher nicht gut für eine Low Carb Diät geeignet. Beachte auch, dass in den meisten Fertigprodukten Zucker enthalten ist. Bei einer Low Carb Diät profitierst du also auf jeden Fall auch davon selbst zu kochen.(9)

Lebensmittel für fettarme Diät

Eine fettarme Ernährung oder Low Fat Diät hat, wie die eben behandelte Low Carb Diät, häufig das Ziel der Gewichtsabnahme. Hier wird allerdings ein ganz anderer Weg gewählt. Anstatt auf Kohlenhydrate zu verzichten, wird hier versucht Fette vom Speiseplan zu verbannen.

Zu deinen bevorzugten Lebensmitteln sollten hierbei Obst und Gemüse, Getreide, Kartoffeln und Hülsenfrüchte gehören. Bei Fleisch und Milchprodukten solltest du auf magere beziehungsweise fettreduzierte Produkte zurückgreifen. Auf Wurst und fettreiche Lebensmittel wie Pizza, Frischkäse oder Sahne solltest du nach Möglichkeit generell verzichten.(10)

Lebensmittel bei Magenbeschwerden

Wenn du einen empfindlichen Magen hast, möchtest du wahrscheinlich deine Ernährung auf leicht verträgliche Lebensmittel umstellen. Hierbei handelt es allerdings nicht um eine allgemeingültige Diät. Die Verträglichkeit von Lebensmitteln kann durchaus von Person zu Person variieren.

Als besonders gut verträglich gelten grundsätzlich jedoch Nahrungsmittel wie gegartes Gemüse, Reis und Nudeln und sehr mageres Fleisch.

Die folgenden Lebensmittel sind hingegen allgemein eher schlecht verträglich(11):

  • besonders fetthaltige Fleisch und Milchprodukte
  • scharf angebratenes
  • Rohkost
  • frisches Brot
  • Zwiebeln und Knoblauch
  • Hülsenfrüchte und Kohl

Diät Rezepte zum Frühstück

An dem Sprichwort, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages sei, ist durchaus etwas dran. Mit einem ausgewogenen Frühstück wird es dir wahrscheinlich viel leichter fallen ungesunde Zwischensnacks zu vermeiden. Du solltest daher auch in der Diät nicht unbedingt auf ein richtiges Frühstück verzichten.

Kohlenhydratarm frühstücken mit dem Low Carb-Porridge

Brot und Brötchen sind zum Frühstück hier in Deutschland weit verbreitet. Gerade für eine Low Carb Diät sind diese aber nicht geeignet. Porridge wieder aber auch ein zunehmend beliebtes Frühstück. Normalerweise besteht Porridge aus Haferflocken. Diese tropische Variante verlässt sich statt Hafer auf Kokosmehl und -raspeln.

Je nachdem wie streng du mit deiner Low Carb Diät kannst du etwas Honig oder Agavendicksaft zum süßen verwenden. Eine Kohlenhydratarme Alternative wäre aber zum Beispiel Stevia.

Vielseitig und fettarm: Die Vollkorn-Magerquark Kombination

Im Gegensatz zu einer Low Carb Diät ist frühstücken bei einer fettarmen Ernährung einfacher. Der typische Kohlenhydratlieferant Brot ist hier ja erlaubt. Für einen ausgeglichen Start in den Tag empfehlen wir eine Kombination aus Kohlenhydraten, Eiweiß und frischem Obst Gemüse.

Vollkornbrot lässt sich toll kombinieren und schmeckt mit vielen verschiedenen Belegen. (Bildquelle: Daria Shevtsova / Pexels)

Eine gute Basis bildet dafür zum Beispiel Vollkornbrot mit Magerquark. Je nach deinen Vorlieben kannst du das mit Quark bestrichene Vollkornbrot dann mit Gurken, Birnenscheiben oder Tomaten belegen. Für ein süßes Frühstück kannst du den Quark mit etwas Agavendicksaft vermischen. Wenn es herzhaft werden soll, kannst du ihn auch mit Pfeffer würzen.

Diät Rezepte zum Mittagessen oder mitnehmen

Das Mittagessen steht zwar für die meisten auf der Tagesordnung, wird häufig nur auf die Schnelle zu sich genommen. Es zwar entspannender sich etwas Zeit für diese Mahlzeit zu nehmen, die Gerichte dir wir dir hier vorstellen eignen sich aber sowohl für zu Hause als auch für unterwegs.

Zucchini-Rösti für dein Low Carb Mittagessen

Zucchini Rösti sind ein tolles Rezept für dein Low Carb Mittagessen. Die zu einem großen Teil aus Gemüse, Ei und Käse bestehenden Puffer passen genau in deinen Diätplan und sind zudem gar nicht mal schwer zuzubereiten. Gut dazu passt übrigens ein Joghurt Dip. Den kannst du natürlich auch ganz nach deinen Vorlieben würzen.

Die Zucchini Rösti eignen sich auch super dazu sie am nächsten Tag mit ins Büro zu nehmen. Aufgewärmt oder kalt schmeckt dieses Low Carb Essen auch unterwegs.

Low Fat Hähnchen Wrap

Wir finden den Hähnchen Wrap eine gute Wahl für dein fettarmes Mittagessen. Mageres Hähnchenfleisch passt gut in deinen Diätplan und das kohlenhydrathaltige Tortillabrot wirkt sättigend. Kombiniert mit frischem Gemüse oder Proteinlieferanten hast du eine vollwertige Mahlzeit.

Du kannst dir den Wrap frisch zubereiten und warm genießen oder auch vorbereiten und anschließen mit auf die Arbeit nehmen oder unterwegs essen.

Diät Rezepte zum Abendessen

Für das Abendessen und den Abschluss deines Tages haben wir dir besonders beliebte Rezepte herausgesucht. Da du bestimmt auch Abends mal entspannen möchtest, sind diese Gerichte auch nicht mit allzu viel Aufwand verbunden.

Am Abend ohne Kohlenhydrate: Gefüllte Aubergine mit Feta und Hack

Für die Low Carb Variante des Abendessen haben wir uns für die Gefüllte Aubergine mit Feta und Hack entschieden. Das ist super fix zubereitet und ist sättigend. Das Hackfleisch kannst du problemlos schon früher vorbereiten, sodass du am Abend die Aubergine einfach nur füllen und in den Ofen schieben musst.

Low Fat Kartoffel-Linsen-Salat

Wenn du lieber auf Fett anstatt auf Kohlenhydrate verzichten möchtest, haben wir den Kartoffel-Linsen-Salat für dich. Der liefert dir Protein und ist ballaststoffreich. Aufwendig in der Zubereitung ist er hingegen nicht.

Raum für eine individuelle Gestaltung bietet der Salat ebenfalls. Wir finden gebratene Paprika oder Zucchini passen besonders gut.

Heißhunger in der Diät bekämpfen

Heißhunger ist bei einer Low Fat Diät seltener, da du zwischendurch gut sättigende Kohlenhydrate zu dir nehmen kannst.
Bei einer Low Carb Ernährung sorgt das Fehlen von Kohlenhydraten häufig für Heißhunger. Gesunde Snacks wie Nüsse für zwischendurch können dabei helfen.

Es ist aber auch sinnvoll hin und wieder gesunde Kohlenhydratlieferanten wie Kartoffeln in den Diätplan einzubauen. Das kann ebenfalls Heißhungerattacken vorbeugen.

Fazit

Ziele einer Diät können sehr verschieden sein. Genauso auch ihr vorgeschlagener Weg dahin. Deswegen gibt es nicht nur eine Antwort darauf was das richtige Essen während der Diät ist. Eine ausgewogene Ernährung und gesunde Essgewohnheiten sollten aber jeder Diät sein.

Deine Unsicherheiten in Bezug darauf was du während deiner Diät essen kannst, konnten wir hoffentlich aus dem Weg räumen. Wir hoffen auch, dass unsere Rezeptideen dir einen leckeren Ausgangspunkt für deine Diätplanung bieten. Falls du nicht genug Zeit hast deinen eigenen Diätplan zu entwickeln, kannst du auch auf die Hilfe von spezialisierten Lieferdiensten zurückgreifen.

Bildquelle: Wavebreak Media Ltd/ 123rf

Einzelnachweise (11)

1. lzg-rlp.de: Mäßig, aber regelmäßig – Warum geregelte Mahlzeiten besser sind als Snacks zwischendurch. Dr. Beatrice Wagner, 16.11.2018.
Quelle

2. Kahleova, H., Lloren, J. I., Mashchak, A., Hill, M., & Fraser, G. E. (2017). Meal Frequency and Timing Are Associated with Changes in Body Mass Index in Adventist Health Study 2. The Journal of nutrition, 147(9), 1722–1728. https://doi.org/10.3945/jn.116.244749
Quelle

3. Carbone, John W, and Stefan M Pasiakos. “Dietary Protein and Muscle Mass: Translating Science to Application and Health Benefit.” Nutrients vol. 11,5 1136. 22 May. 2019, doi:10.3390/nu11051136
Quelle

4. dise.online: Muskelaufbau und gezielte Eiweißaufnahme
Quelle

5. Mozaffarian D, Hao T, Rimm EB, Willett WC, Hu FB. Changes in diet and lifestyle and long-term weight gain in women and men. N Engl J Med. 2011 Jun 23;364(25):2392-404. doi: 10.1056/NEJMoa1014296. PMID: 21696306; PMCID: PMC3151731.
Quelle

6. gesundheitsforschung-bmbf.de: Gutes Fett, schlechtes Fett. Im Gespräch mit Prof. Gerhard Jahreis, Emeritus am Institut für Ernährungswissenschaften der Universität Jena.
Quelle

7. Liu, A. G., Ford, N. A., Hu, F. B., Zelman, K. M., Mozaffarian, D., & Kris-Etherton, P. M. (2017). A healthy approach to dietary fats: understanding the science and taking action to reduce consumer confusion. Nutrition journal, 16(1), 53. https://doi.org/10.1186/s12937-017-0271-4
Quelle

8. zentrum-der-gesundheit.de: Kohlenhydrate: Gesund, aber auch schädlich. Carina Rehberg, 17.02.2021.
Quelle

9. naehrwertdaten.ch: Die Schweizer Nährwertdatenbank.
Quelle

10. DLG Food Research (2018). Reduktion von Zucker, Fett und Salz in Lebensmitteln – Zwischen Machbarkeit und Verbrauchererwartung.
Quelle

11. t-online.de: Diese Lebensmittel sind für den Darm eine echte Herausforderung. Ann-Kathrin Landzettel, 20.08.2018.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Mäßig, aber regelmäßig – Warum geregelte Mahlzeiten besser sind als Snacks zwischendurch
lzg-rlp.de: Mäßig, aber regelmäßig – Warum geregelte Mahlzeiten besser sind als Snacks zwischendurch. Dr. Beatrice Wagner, 16.11.2018.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Kahleova, H., Lloren, J. I., Mashchak, A., Hill, M., & Fraser, G. E. (2017). Meal Frequency and Timing Are Associated with Changes in Body Mass Index in Adventist Health Study 2. The Journal of nutrition, 147(9), 1722–1728. https://doi.org/10.3945/jn.116.244749
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Carbone, John W, and Stefan M Pasiakos. “Dietary Protein and Muscle Mass: Translating Science to Application and Health Benefit.” Nutrients vol. 11,5 1136. 22 May. 2019, doi:10.3390/nu11051136
Gehe zur Quelle
Muskelaufbau und gezielte Eiweißaufnahme
dise.online: Muskelaufbau und gezielte Eiweißaufnahme
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Mozaffarian D, Hao T, Rimm EB, Willett WC, Hu FB. Changes in diet and lifestyle and long-term weight gain in women and men. N Engl J Med. 2011 Jun 23;364(25):2392-404. doi: 10.1056/NEJMoa1014296. PMID: 21696306; PMCID: PMC3151731.
Gehe zur Quelle
Gutes Fett, schlechtes Fett
gesundheitsforschung-bmbf.de: Gutes Fett, schlechtes Fett. Im Gespräch mit Prof. Gerhard Jahreis, Emeritus am Institut für Ernährungswissenschaften der Universität Jena.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Liu, A. G., Ford, N. A., Hu, F. B., Zelman, K. M., Mozaffarian, D., & Kris-Etherton, P. M. (2017). A healthy approach to dietary fats: understanding the science and taking action to reduce consumer confusion. Nutrition journal, 16(1), 53. https://doi.org/10.1186/s12937-017-0271-4
Gehe zur Quelle
Kohlenhydrate: Gesund, aber auch schädlich
zentrum-der-gesundheit.de: Kohlenhydrate: Gesund, aber auch schädlich. Carina Rehberg, 17.02.2021.
Gehe zur Quelle
Die Schweizer Nährwertdatenbank
naehrwertdaten.ch: Die Schweizer Nährwertdatenbank.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlich Studie
DLG Food Research (2018). Reduktion von Zucker, Fett und Salz in Lebensmitteln – Zwischen Machbarkeit und Verbrauchererwartung.
Gehe zur Quelle
Diese Lebensmittel sind für den Darm eine echte Herausforderung
t-online.de: Diese Lebensmittel sind für den Darm eine echte Herausforderung. Ann-Kathrin Landzettel, 20.08.2018.
Gehe zur Quelle
Testberichte