Zuletzt aktualisiert: 26. März 2021

Unsere Vorgehensweise

18Analysierte Produkte

28Stunden investiert

14Studien recherchiert

53Kommentare gesammelt

Gegen Verspannungen und schmerzhafte Stellen am Körper gibt es unzählige Methoden, um diese zu lindern. Dabei spielt auch der Faszienball eine Rolle. Durch die Selbstmassage für zu Hause, unterwegs oder im Büro sind Verklebungen der Faszien punktuell gelöst.

In diesem Ratgeber findest du alle notwendigen Informationen rund um das Thema Faszienball. Wir haben die wichtigsten Kaufkriterien sowie alle relevanten Frage für dich zusammengetragen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Faszienball hilft gezielt Verspannungen und verklebte Faszien zu lösen und kann vorbeugend genutzt werden.
  • Die Größe eines Faszienballs ist ideal, um ihn überall mit hinzunehmen. So können Übungen von überall gemacht werden.
  • Der Preis für einen Faszienball ist zum Größtenteil sehr erschwinglich und für Jedermann zu haben.

Faszienbälle im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im nachfolgenden Abschnitt haben wir für dich die 6 besten Artikel herausgesucht. Hier ist für jede Art der Anwendung etwas dabei und du kannst dein passendes Angebot heraussuchen.

Der günstige Ball: Der BODYMATE Faszienball

Definitiv einer der günstigsten Faszienbälle mit guter Qualität kommt aus dem Hause BODYMATE. Die kleine schwarze Kugel kommt mit kleinen Noppen daher, weist dennoch eine glatte Oberfläche auf und hat einen Durchmesser von 8 cm. Damit ist er auch für schwierig zu erreichende Stellen bestens geeignet. Das

Produkt selbst ist aus umweltfreundlichen expandiertem Polyproyplen(kurz: EPP), welche eine hohe Elastizität aufweist. Auch wurden keine Weichmacher oder andere chemische Treibmittel verwendet.Der kleine handliche Faszienball ist perfekt für zu Hause oder für unterwegs geeignet. Als kleinen Bonus erhält man zusätzlich ein PDF zugeschickt, welches 7 spezielle Übungen für zu Hause bietet.

Fazit: Für den ganz kleinen Geldbeutel bietet der BODYMATE Faszienball eine hervorragende Qualität und ist mit 8 cm Durchmesser für fast alle stellen des Körpers gut geeignet. Darüber hinaus gibt es spezielle Übungen für zu Hause mitgeliefert. Für Einsteiger sollte dieser Faszienball eine gute Möglichkeit bieten.

Der Lacrosse Ball mit Qualität: Der BLACKROLL Faszienball

BLACKROLL ist “Made in Germany” und steht für eine hervorragende Qualität. Bestellbar ist der Faszienball in zwei verschiedenen Größen. Einmal mit einem Durchmesser von 8 cm oder in einer größeren Ausführung mit 12 cm. Durch die geringe Auflagefläche und dem Härtegrad ermöglicht dieser Massageball ein intensives Faszien-Training.

Ideal geeignet als Ergänzung zu einer Faszienrolle oder einem Duoball, kommt diese Kugel an jeder Körperstelle problemlos heran und bietet daher eine Allround-Alternative. Eine ideale Möglichkeit, Verspannungen auch unterwegs lösen zu können. Für Übungen, Selbstmassage oder Regeneration bietet die App des Anbieters ein umfangreiches Angebot an.

Fazit: Mit dem Faszienball von BLACKROLL holt man sich Qualität und Entspannung ins Haus. Durch die verschiedenen Größen findet man den idealen Ball für zu Hause oder unterwegs. Abgerundet wird dies durch ein umfangreiches, kostenloses Übungsangebot aus der hauseigenen App.

Die doppelte Entspannung : Der Faszienball von High Pulse

Der Faszienball von High Pulse kommt gleich doppelt um die Ecke. Der Duoball eignet sich für parallel verlaufende Muskelstränge wie beispielsweise der Wirbelsäule oder der Wade. Auch hier kann man wieder zwischen zwei Größen entscheiden. Einmal mit einem Durchmesser von 8cm oder 12 cm. Hergestellt ist der Faszienball aus dem üblichen EPP-Schaumstoff und bietet eine wasserabweisende Oberfläche.

Auch hier ist der Einsatzort sehr variabel. Egal ob zu Hause an der Wand, auf dem Boden oder für Unterwegs. Durch die handliche Größe lässt sich der Duoball überall hin mitnehmen. Komplettiert wird das Angebot mit einem Poster, welches verschiedene Übungsmethoden aufzeigt.

Fazit: Mit dem Duoball von High Pulse hat man gleich doppelte Entspannung. Durch die 2-Balltechnik kann man Verspannungen und Faszienverklebungen ideal an Stellen wie der Wirbelsäule oder der Wade. Einige kleine Übungsmethoden werden per Poster gleich mitgeliefert.

Die kleine handliche Box: Das Relexa Faszienball-Set

Für ein umfangreiches Set ist Relexa sehr preisgünstig. In diesem befindet sich 1 x Faszienrolle 5,2 x 15 cm, 1 x Twinball 8 cm, 1 x Faszienball 8 cm und ein Transport- & Aufbewahrungsbeutel. Die Faszienbälle sowie die Rolle bestehen aus dem üblichen EPP-Schaumstoff und sind wasserabweisend. Um alles reibungslos zu transportieren steht ein Transportbeutel zur Verfügung.

Hier ist für jeden etwas dabei und die Übungen sind zu Hause, im freien oder im Büro bedenkenlos möglich. Der Faszienball dient für eine punktgenaue Behandlung. Die Faszienrolle zur großflächigen Selbstmassage und der Duoball ist für parallel laufende Muskelstränge geeignet. Hinzu kommt ein Übungs-Booklet mit Übungsanleitungen und Anwendungsbeispiele.

Fazit: Für wenig Geld viel erhalten? Dann ist das Relexa Faszienball-Set genau das Richtige. Hier ist alles dabei, was man braucht, um seinen Körper verspannungsfrei zu bekommen. Abgerundet wird alles mit einem komfortablen Tragebeutel und einem Booklet zu Übungen und Anwendungen.

Das Powerpaket: Das Faszienball-Set von Liebscher und Bracht

Dieses rundum sorglos Paket in Sachen Faszienbälle bietet Liebscher und Bracht. Das Set beinhaltet alles, was man braucht, um Verspannungen und Faszienverklebungen ideal zu behandeln. Das Material ist wasserabweisend und besteht aus Polypropylen. Im Set enthalten sind 1x Medi-Rolle (97 x 278 mm), 1x Mini-Rolle (53 x 180 mm), 1x Medi-Kugel (115 mm Durchmesser), 1x Mini-Kugel (72 mm Durchmesser), 1x Stoffbeutel so wie eine DVD mit Übungen.

Besonders die unterschiedlichen Größen ermöglichen unterschiedliche Übungen für den ganzen Körper. So kommt keine Stelle zu kurz und man kann für jede Situation den besten Faszienball oder die beste Rolle aussuchen.  Durch eine weiche Oberfläche und härteres Material in der Tiefe, werden empfindliche Stellen bestmöglichst getroffen.

Fazit: Liebscher und Bracht steht für Qualität. Daher ist das Faszienball-Set im oberen Preisregal zu finden, bietet aber alles, um seinen Körper die nötige Regeneration und Behandlung zu geben. Verklebungen, Verspannungen und muskuläre Probleme können mit diesem Set und der Übungs-DVD bestens behandelt werden.

Der Alltagsheld: Der Faszienball von BB Sport

Ein Faszienball von BB Sport ist in vielen Haushalten anzutreffen. Die bunten Bälle mit Noppen sind fast schon Kult geworden. Sie kommen in verschiedenen Größen und Farben daher. Von 6 cm über 7 cm bis hin zu 10 cm bieten sie für nahelos jede Körperstelle eine geeignete Variante.

Sie sind ideal für Selbstmassagen geeignet und können die Durchblutung fördern und Verspannungen abbauen. Sie sind handlich und bestehen aus PVC, welches ohne Phthalat auskommt. Der Härtegrat liegt im mittleren Bereich und passt sich den Stellen gut an, ohne viel Druck zu verlieren. Dadurch werden Triggerpunkte stimuliert und verklebte Faszien wieder frei. Auch in der Physio- bzw Ergotherapie wird der Faszienball eingesetzt.

Fazit: Hinter dem Faszienball-Set von BB Sport steckt nicht nur jede Menge Kult. Sie bauen auch gezielt Stress und Verspannungen ab und sind auch in der Therapie gern genutzte Gegenstände. Für wenig Geld bekommt man ein ideales Set für zu Hause geliefert. Übungen mittels DVD, PDF oder Poster sind hier aber nicht mit dabei.

Kauf- und Bewertungskriterien für Faszienbälle

Was man bei einem Kauf für einen Faszienball beachten muss und welche Kaufkriterien wichtig sind, haben wir dir in einer kleinen Übersicht zusammengetragen.

Im nachfolgenden Abschnitt gehen wollen wir etwas genauer auf die Kriterien eingehen.

Größe und Form

Bei einem Faszienball gibt es keine einheitliche Größe oder Form. Neben der Standardgröße von 8 cm Durchmesser, sind auch Kugeln mit 12 cm erhältlich. Des Weiteren gibt es den sogenannten DuoBall, welcher ein Aussehen von zwei fusionierten Bällen hat. Dieser ist ideal zum Massieren der Wirbelsäule oder der Wade.

Oberfläche

Die Oberfläche eines Faszienballs ist ebenfalls unterschiedlich. Je nach Material kann es zu unterschiedlichen Flächen führen. Normalerweise besteht die Kugel aus expandierbares Polypropylen und sorgt für eine hohe Elastizität.

Es gibt aber auch die Korkvariante, welche definitiv weniger elastisch und härter ist, als normale Faszienbälle. Dafür ist die Grifffestigkeit höher und verhindert so das Wegrutschen auf Parkettboden oder an einem Türrahmen.

Allgemein hat die Oberflächenstruktur einen großen Einfluss auf die Massage selbst. Bei Bällen mit Noppen ist eine stärkere Tiefenmassage gegeben. Für Anfänger jedoch empfiehlt es sich, einen Faszienball mit glatter Oberfläche zu verwenden.

Härtegrad

Wie bei anderen Massagegeräten auch gibt es beim Faszienball auch unterschiedliche Härtegrade. Hier gilt es besonders darauf zu achten, wie sich die Oberfläche und die Härte auf das Bindegewebe anfühlt. Sollte das Schmerzempfinden zu hoch sein oder als zu lästig empfunden werden, dann empfiehlt sich eine weichere Variante zu benutzen.

Generell kann man sagen, dass Anfänger mit einem weichen Faszienball anfangen sollten. Für Leute, die regelmäßig trainieren, darf es schon ein die mittlere Variante sein. Für Sportler oder Sportler auf Leistungsniveau kommen Bälle mit hoher Härte zum Einsatz.

Art der Anwendung

Die Art der Anwendung spielt eine wichtige Rolle beim Kauf eines Faszienballs. Hier kommt es vor allem auf dem Anwendungsort auf.

Ein Lacrosse Ball eignet sich beispielsweise gut, um bestimmte Triggerpunkte zu erreichen. Er ist für alle Körperbereiche geeignet und dient für eine gezielte Massage.

Der Duoball hingegen ist für eine parallel laufende Muskulator perfekt. Hierbei ist vor allem eine schonende Massage für eine empfindliche Wirbelsäule ausschlaggebend. Auch die Zeitersparnis, durch das Bearbeiten mehrerer Muskeln spielt eine große Rolle.

Bei einem Noppenball werden neue Reize gesetzt und Triggerpunkte perfekt gelöst. Er ist besonders häufig in Haushalten zu finden und für kleiner Körperbereiche wie Arme oder Füße geeignet.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Faszienball ausführlich beantwortet

Was sonst noch wichtig ist und welche Fragen wichtig sind, haben wir im nachfolgenden Abschnitt zusammengetragen.

Was ist ein Faszienball?

Ein Faszienball ist ein Massagenball, welcher dabei hilft, Muskelkrämpfe zu lösen und Überlastungen vorzubeugen. Er wird als Selbstmassage eingesetzt und soll Spannungen lösen bzw. solche entgegenwirken. Es gibt ihn in verschiedenen Größen, welcher aus Gummi besteht und kann entweder mit oder ohne kleinen Noppen ausgestattet sein.

Ein Faszienball hat auch verschiedene Härtegrade, was vor dem Kauf eine gewichtige Rolle spielt. Des Weiteren gibt es auch welche aus Kork oder anderem ähnlichen Material.

Welche Arten von Faszienbällen gibt es?

Grundsätzlich kann man bei einem Faszienball von drei verschiedenen Arten Sprechen, welche wir dir in der nachfolgenden Übersicht zusammengetragen haben.

Art Beschreibung
Noppenball Eine verbreitete Variante, welche Reize zum Lösen von Triggerpunkten freisetzen kann. Ist am besten für Arme und Füße geeignet
Duoball Findet seine Anwendung bei parallel laufender Muskulatur und schont die Wirbelsäule.
Lacrosse Ball Hiermit massiert man den Körperbereich gezielt und bestimmt Triggerpunkte. Der Lacrosse Ball ist für alle Körperbereiche geeignet

Grundsätzlich eignet sich jeder Art von Faszienball, um Verklebungen im Bindegewebe zu entfernen. Mit einem Lacrosse Ball kannst du Schmerzpunkte gezielt ansprechen und somit auch unzugängliche Bereiche erreichen. Ein Duoball ist für die Wirbelsäule oder den Waden  bestens geeignet. Der Noppenball ist für tiefgreifendere Faszien geeignet.

Wie benutzt man einen Faszienball?

Ein Faszienball wird in der Regel mit kreisenden oder rollenden Bewegungen ausgeführt. Dabei sollte der Schmerz oder die Stelle, die vorbeugend behandelt werden soll, ausgemacht werden.

Bei der Selbstmassage, wird der Faszienball beispielsweise auf dem Boden, einen Tisch oder an einer Wand benutzt. Danach wird mit dem eigenen Körpergewicht gegen den Ball gearbeitet und langsam rollende oder kreisende Bewegungen ausgeführt.

Faszienbälle gibt es in unterschiedlichen Größen, welche sich den Körperregionen bestens anpassen können. (Bildquelle: Ulrike Leone / Pixabay)

Bei der Trigger-Point-Behandlung werden verschiedene Teile des Körpers massiert und ein 5-sekündiger Druck aufrechterhalten. Im Anschluss soll sich die Muskulatur entspannen und die Körperpartien werden besser durchblutet und verklebte Faszien gelöst.

Es gibt eine Vielzahl an Übungen und das Internet bietet eine große Auswahl an Trainingsvideos. Hier empfiehlt sich vor allem, die Herstellerseiten solcher Faszienbälle aufzusuchen. Bei der Anwendung nach einer Verletzung sollte zudem der Rat eines Arztes hinzugezogen werden.

Was kostet ein Faszienball?

Die Preise für Faszienbälle sind in der Regel nicht so hoch. Dennoch gibt es auch einige Sets, in dem man verschieden große Bälle oder Equipment findet. Nachfolgend haben wir eine kleine Preistabelle zusammengestellt.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (5 – 10 €) Meist einzelne Geräte
Mittelpreisig (15 – 25 €) Sets mit verschiedenen Größen
Hochpreisig (ab 25 €) Sets mit verschiedenen Größen und zusätzlichem Inhalt

Wer auf der Suche nach einem Faszienball ist, muss also nicht tief in die Tasche greifen. Nur im Set, mit verschiedenem Inhalt, wird es etwas teurer.

Wie lange und wie oft benutzt man einen Faszienball?

Ein Faszienball kann immer verwendet werden, da es auch vorbeugend vor Verklebungen und Verspannungen hilft. Viele integrieren ihn in das tägliche Training mit ein. Auch Sportler benutzen immer häufiger den Faszienball, um die Muskeln besser durchbluten zu können. Durch seine Kompaktheit und einfachen Anwendungsweise, können auch Anfänger problemlos damit arbeiten.

Man sollte allerdings bei Durchblutungsstörungen von Faszienbällen absehen, da es zu einer Überbelastung führen kann.

Welche Alternativen gibt es zu Faszienbällen?

Eine wirkliche Alternative, um Faszien anzusprechen, gibt es in dem Sinne nicht. Es werden anstelle von Bällen auch Rollen angeboten. Diese können das Lösen von Muskelverspannungen und Faszienverklebungen unterstützen. Diese Rollen sind aber nur für leicht zugängliche Körperbereiche geeignet und sind nicht für den ganzen Körper gedacht, da sie großflächiger Aufgetragen werden.

Fazit

Ein Faszienball kommt in verschiedenen Varianten und Formen aus. Er ist eine ideale Möglichkeit, um Verpannungen am ganzen Körper zu lösen. Dabei sind die Preise mehr als erschwinglich und die Übungen kinderleicht zu handhaben. Bei den Einsatzorten sind quasi keine Grenzen gesetzt. Man kann mit dem Faszienball seine Übungen von überall aus erledigen.

Bei langanhaltenden Beschwerden sollte man dennoch vorher einen Arzt aufsuchen. Dieser bespricht dann ein weiteres Vorgehen und kann gegebenenfalls effektive Übungsaufgaben anbieten.

Bildquelle: Karolina Grabowska / Pexels

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte