Taucherbrille
Zuletzt aktualisiert: 21. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

17Analysierte Produkte

45Stunden investiert

7Studien recherchiert

35Kommentare gesammelt

Du suchst die ideale Schwimmbrille, um deine Performance unter Wasser zu optimieren? Oder möchtest du mit deiner Schwimmkarriere starten? Dann wirst du in diesem Schwimmbrillen Test 2020 jede Menge Tipps und Empfehlungen bekommen wie du die ideale Schwimmbrille findest, benutzt und pflegst.

Dafür haben wir die Vor- und Nachteile der meistgefragten Arten miteinander verglichen und sie für dich zusammengefasst. Eine Schwimmbrille hat definitiv positive Auswirkungen auf deine Leistung beim Schwimmen. Ein passendes Modell schützt dich vor Chlor, Salz und Wassereindringungen und bietet dir klare Sicht auf was vor dir liegt oder um dich herum passiert. So kannst du dein Ziel noch schneller und sicherer erreichen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Schwimmbrillen gehören zur Grundausstattung eines jeden Schwimmers. Sie ermöglichen die Unterwasserwelt mit klaren Linien zu erkunden. Zudem schützen sie das Auge vor Chlor, Salz oder anderen Substanzen.
  • Im Schwimmsport unterscheidet man grundsätzlich zwischen Schwedenbrillen, Saugnapfbrillen und Schwimmmasken. Dabei werden Schwedenbrillen und Saugnapfbrillen effektiv für den Sport “Schwimmen” genutzt. Schwimmmasken eignen sich hervorragend für die Freizeit, bei dem keine Sprünge oder schnelle Bewegungen ausgeführt werden müssen.
  • Bei der Auswahl deiner Schwimmbrille solltest du darauf achten, nicht nur das Beste vom Besten zu kaufen. Lass dir Zeit bei der Auswahl und bedenke, dass der Einsatzzweck und die Passform am wichtigsten sind. Dabei spielt die eigene Kopf- und Augenform eine große Rolle.

Schwimmbrillen Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Allrounder-Schwimmbrille

Die Schwimmbrillen von VETOKY bestehen aus einem Kopfband aus Silikon und Augenschalen aus Polycarbonate (Glasersatz). Sie hat einen integrierten UV Schutz und eine Anti-Beschlag-Schicht. Somit sind die Augen optimal vor der Sonne geschützt und man hat ein klares Bild während dem Schwimmen.

Die ideale und ergonomische Bauweise erlangt man durch die zusätzlichen Nasenstege. Dabei ist das Wechseln sehr einfach und sorgt für den persönlichen Komfort. Falls du also eine Allrounder-Schwimmbrille mit hellen Gläsern suchst, ist diese genau das Richtige.

Die beste Schwimmbrille für den Wettkampf

Die Arena Unisex Trainings- und Freizeitbrille “The One”, überzeugt durch eine universelle Passform und innovativer Dichtung. Die harten mit Anti-Fog und UV Schutz 400 beschichteten Gläser geben dir ein klares Bild auch in der Ferne.

Zusätzlich gibt es auch hier einen individuell anpassbaren Nasensteg und geteiltes Kopfband. Außerdem ist sie komplett PVC frei und somit besser für dich und unsere Umwelt. Die Schwimmbrille eignet sich optimal für Triathlons, Freizeit als auch für Freiwasser.

Die beste Outdoor-Schwimmbrille

Ob Nebel oder extreme Sonneneinstrahlung mit der Schwimmbrille ZINOR G1 Swim Googles bist du bestens versorgt. Die polarisierten Gläser filtern unregelmäßiges Licht heraus und ebnen diese. Blendungen unter Wasser gehören somit der Vergangenheit an. Zusätzlich gibt es auch hier einen UV Schutz und eine Anti-Fog Beschichtung.

Mit dem speziellen Wide View Design hast du auch einen größeren Blickwinkel als mit den vorher genannten Modellen. Du liebst es unterm freien Himmel zu schwimmen und willst dich nicht von der Sonne einschränken lassen, dann hol dir diese Brille.

Kauf- und Bewertungskriterien für Schwimmbrillen

Bevor du dich ins Getümmel der Entscheidungsfindung begibst, wirf einen kurzen Blick auf die unten stehende Aufzählung. Wir haben für dich die wichtigsten Unterscheidungskriterien zusammengeschrieben, damit du einen guten Überblick bekommst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Schwimmbrillen miteinander vergleichen kannst, umfassen

Einsatzzweck

Du musst dir bewusst sein für welchen Einsatzzweck du die Schwimmbrille verwenden wirst. Schau dir dazu die unten stehende Tabelle an. Sie gibt dir Auskunft über unsere Empfehlungen.

Schwimmbrillen Typ Einsatzzweck Ort
Schwedenbrille Wettkämpfe, Kurzstrecken Schwimmhalle, See, Meer
Saugnapfbrille Langstrecken, Triathlon Schwimmhalle, See, Meer
Schwimmmaske Freizeit-Schwimmen, Langstrecken Schwimmhalle, See, Meer

Schau dir dazu auch die Frage “Klare, polarisierte oder Spiegelgläser?” im Ratgeber an. Da gehen wir sehr genau auf die Gläserfarbe einer Schwimmbrille ein. Diese sind einer der Hauptfaktoren, die den Einsatzort deiner Brille bestimmen.

Passform

Die perfekte Schwimmbrille ist diejenige die sich schnell und komfortabel an deine Bedürfnisse anpassen lässt. Wähle eine Variante mit einem selbstjustierenden Nasensteg. Welche sich an jede Gesichtsform anpassen kann und ein geteiltes Gummiband am Hinterkopf besitzt.

Für mehr individuellen Spielraum empfehlen wir eine Schwimmbrille, bei der du alles selbst einstellen kannst. Dadurch kannst du verschiedene Nasenstege und Gummibänder ausprobieren. Wodurch eine individuelle Druckverteilung auf die Bereiche deines Kopfes möglich ist.

Darauf solltest du achten:

  • austauschbarer Nasensteg
  • selbstjustierender Nasensteg
  • doppeltes Gummiband
  • geteiltes Gummibad

Material

Freiwasser-Wettkämpfe wie Triathlons sind extreme Stresstests für Schwimmbrillen. Der kostbare Helfer fällt runter, wird mit Salz oder Sand beschmutzt, wird hin und her geschmissen oder stundenlang in der Tasche aufbewahrt.

Wir empfehlen Silikon Brillen bei Triathlons.

Bei solchen Aktivitäten empfehlen wir eine Schwimmbrille aus Silikon zu kaufen. Das Material ist weich, hat einen angenehmen Tragekomfort und besteht aus einem hypoallergenen Material, das lange hält.

Bei sehr professionellen Schwimmern ist auch das TPE-Material sehr interessant. Es ist ein speziell in Japan hergestelltes Material mit sehr hoher Elastizität, Weichheit und hypoallergenen Eigenschaften.

Von den Eigenschaften sind sie ähnlich zum Silikon, allerdings sind sie besonders stabil und leistungsfähig wodurch sie zu den Hightech-Modellen zählen.

Reinigung und Pflege

Egal ob Schwimmbad, Meer oder See, wenn du deine Brille lange behalten möchtest, musst du sie immer mit klarem Wasser danach abwaschen. Chlor und Salz greift das Material deiner Brille an und beschädigt sie.

Die Dichtung wird kein Wasser mehr aufhalten, die Beschichtung der Gläser verkratzt und der Nasensteg reist.

Wir haben für dich eine kleine TO DO Liste erstellt, die dir helfen wird deine Schwimmbrille optimal zu schützen.

  1. Mit klarem Wasser ausspülen
  2. Luft trocken lassen
  3. Die Innengläser nicht mit den Fingern berühren
  4. Keine Reinigungsmittel oder Seife verwenden
  5. Nicht auf der Stirn tragen (Schweiß und Hitze reduziert den Anti-Beschlag-Schutz)
  6. Benutze Anti-Beschlag-Spray oder Hausmittel
  7. Transportiere sie in einer sauberen Stofftasche

Entscheidung: Welche Arten von Schwimmbrillen gibt es und welche ist die richtige für mich?

Um die bestmögliche Schwimmbrille für dich zu finden, ist es wichtig die Vor- und Nachteile der jeweiligen Modelle genau zu kennen. Diesen Schritt haben wir dir bereits abgenommen so, dass du nur mehr nach deinen Vorlieben auswählen kannst.

Die Unterscheidung gliedert sich in drei verschiedenen Kategorien.

Art Vorteile Nachteile
Schwedenbrille sehr leicht und klein, besonders geeignet für Wettkampfschwimmer keine Dämpfung
Saugnapfbrille hoher Tragekomfort und gute Dichtung, große Auswahl für Brillenträger Passform muss zu 100 % stimmen
Schwimmmaske einfache Handhabung und weites Sichtfeld sehr groß und hohes Gewicht, undicht bei Bartträger

Wenn du nähere Informationen zu den einzelnen Arten erfahren möchtest, schau dir unsere Produktbeschreibungen an. Sie werden dir deutlich weiterhelfen bei deiner Entscheidung.

Schwedenbrillen

Schwedenbrillen

Der Schwimmbrillen Klassiker ist die sogenannte Schwedenbrille. Sie beschränkt sich auf das Nötigste, wodurch sie sehr leicht und günstig zu Erwerben ist. Die Augenschalen werden dabei in die Augenhöhlen positioniert und haben keine Dichtung.

Preis-Leistungs-Sieger sind Schwedenbrillen.

Kopfband und Nasensteg können individuell ausgetauscht werden. Die Wassereindringung wird mittels des Drucks der beim Aufsetzen ausgeführt wird verhindert. Dadurch entstehen die Augenränder nach dem Schwimmen.

Abhilfe schaffen hier, Schwedenbrillen mit leichten Gummidichtungen. Preis-Leistung-Verhältnis ist sehr positiv.Besonders beliebt sind sie, da keine Rutschgefahr beim Abspringen besteht.

Bei größeren Distanzen empfehlen wir allerdings eine Schwimmbrille mit Dichtung, da der Tragekomfort höher ist.

Vorteile
  • günstig
  • leicht
  • ideal für Wettkampfschwimmer
  • sehr guter Halt
Nachteile
  • keine Dämpfung, führt zu Abdrücken
  • geringerer Tragekomfort
  • eingeschränktes Sichtfeld
Saugnapfbrille

Saugnapfbrille

Diese Schwimmbrillen Art ist mit einem weichen Schaumstoff- oder Silikonrand ausgestattet. Mithilfe von Unterdruck verhindert sie das Eindringen von Wasser.

Sie eignet sich für Langstrecken, da die Augenschalen sich nicht direkt in den Augenhöhlen befinden.

Dies sorgt für einen hohen Tragekomfort. Der spezielle Rand gewährleistet zudem einen zusätzlichen Schutz vor Verletzungen. Das Modell besitzt eine große Variationsvielfalt. Brillenträger werden hier auf jeden Fall ihr passendes Modell finden.

Auch bietet diese Art diverse Tönungen, Glasformen, Verspiegelungen, Maskenbänder und Einstellungsmöglichkeiten.

Vorteile
  • hoher Tragekomfort
  • großes Angebot
  • wenig bis keine Abdrücke
  • optimal für Langstrecken
Nachteile
  • kostenintensiver als Schwedenbrillen, höheres Zeitinvestment bei der Suche nötig
  • für perfekte Einstellungen braucht es Zeit
Schwimmmaske

Schwimmmaske

Schwimmmasken sind den Tauchmasken sehr ähnlich der einzige Unterschied ist, dass die Nase sich außerhalb der Brille befindet. Sie bestehen aus sehr großen Augenschalen mit einem großen Gummi und befindet sich um die Augen.

Dadurch gibt es kein Druckgefühl auf die Augen, welches Anfänger oft als unangenehm verspüren. Weiters erhöht die deutlich größere Dämpfung, den Schutz gegenüber harten Gegenständen, beispielsweise einem Felsen oder Tritt.

Schnelle oder große Bewegungen führen aber zu Verrutschungen.

Vorteile
  • kein Druck auf den Augen
  • intensive Dämpfung
  • schnelle und einfache Nutzung
  • großes Sichtfeld
Nachteile
  • mittlerer Halt
  • nicht ideal für Wettkämpfe

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Schwimmbrillen ausführlich beantwortet

Um definitiv die richtige Schwimmbrille für dich zu finden, haben wir hier noch ein paar Tipps, die dir helfen werden.

Lese sie dir gründlich durch und schreib sie dir eventuell heraus. Besonders die Hausmittel gegen eine beschlagene Schwimmbrille könnten sehr interessant für dich sein.

Was ist eine Schwimmbrille?

Eine Schwimmbrille schützt die Augen vor äußeren Einwirkungen. Sie bietet optimale Sicht unter Wasser und ist somit eines der wichtigsten Equipments beim Schwimmen.

Dabei ist es unabhängig, ob man Wettkampf- oder Freizeitschwimmer ist. Eine dichte Brille sorgt definitiv für mehr Spaß am Schwimmsport.

Schwimmmasken sind nicht für das Wettkampfschwimmen ausgelegt.

Sie ermöglicht es scharfe Konturen auch unter Wasser zu erkennen und kann zudem auch optisch verglast werden. Dadurch schränken auch Fehlsichtigkeiten niemanden mehr ein.

Im Vergleich zu einer Taucherbrille deckt eine Schwimmbrille nur die Augenpartie ab. Die Nase ist normalerweise frei. Eine Schwimmbrille lässt sich in drei Grundformen einteilen: Saugnapfbrillen, Schwedenbrillen und Schwimmasken.

Klare, polarisierte oder Spiegelgläser?

Dabei sind die Wetterbedingungen ein entscheidender Faktor. Bei einem dichten Wolkenmeer im Himmel solltest du eine Schwimmbrille mit durchsichtigen oder klaren Gläsern verwenden.

Bei sonnigen Tagen hingegen eignet sich die Variante mit Spiegelgläsern. Sie schützt deine Augen vor direkter Sonneneinstrahlung. Wenn dich Reflexionen auf dem Wasser oder eine tief stehende Sonne stört greif am besten zu polarisierte Schwimmbrillen.

Schwimmbrille

Mit polarisierten Gläsern werden nur gewisse Lichtquellen durchgelassen. Diese Funktion schützt dich vor dem Blendeeffekt. Somit hat du auch bei extrem sonnigen Tagen, ein klares Bild unter Wasser. (Bildquelle: louis tricot / Unsplash)

Dadurch wird der “Bledeeffekt” deutlich reduziert und du bekommst direkt eine bessere Sicht. Außerdem musst du im Hinterkopf behalten, dass je nachdem wie das Tageslicht erscheint du besser mit der einen oder der anderen siehst.

Bei grauen Tagen bieten klare Gläser optimales Sehvermögen und bei Tagen mit hoher Sonneneinstrahlung die dunklen Modelle.

Gläserfarbe Effekt
klare Gläser natürlicher Blick auf Umgebung, geeignet für Schwimmbad-Hallen, stark bewölktem Himmel
dunkle Gläser reduzieren Sonneneinstrahlung, Umgebung wirkt dunkler, geeignet für Freiwasserschwimmen See oder Freibad
orangefarbene oder gelbe Gläser erhöht die Kontraste, erhöht den 3D-Effekt, geeignet für bewölkte Tage im Freiwasser
blau getönte Gläser reduziert grelles Licht und verzerrte Farben, verringert die Sonnenlichtreflexion auf dem Wasser
verspiegelte Gläser reduzieren Sonneneinstrahlungen, Umgebung erscheint dunkler, geeignet für Freiwasserschwimmen und Freibad an sonnigen Tagen
polarisierte Gläser verringert deutlich die Reflexionen der Sonne, bessere und sehr klare Sicht im Gewässer, geeignet für das Freibad oder See

Um deine Bestleistung unabhängig vom Wetter zu erzielen, empfehlen wir deshalb in zwei Schwimmbrillen zu investieren. Eine klare und eine dunkle, somit steht dir das Wetter nicht mehr im Weg.

Gibt es Schwimmbrillen mit Sehstärke?

Um klare Konturen unter Wasser zu erkennen, musste man früher bei einer Sehschwäche auf Kontaktlinsen zurückgreifen. Heutzutage kann man einfach optische Gläser anfertigen lassen und erlangt somit eine individuelle Schwimmbrille.

Falls du eine Sehschwäche hast oder glaubst eine zu haben, berate dich am besten mit deinem Optiker. Es gibt zwar bereits Schwimmbrillen mit Stärken, allerdings werden hier wirklich nur die Dioptrien berücksichtigt, nicht aber eine Hornhautverkrümmung oder eine Winkelfehlsichtigkeit.

foco

Wusstest du, dass du deine Gläser bei einer Veränderung der Dioptrien nicht immer austauschen musst?

Eine Verschlechterung der Dioptrien von 0,25, entspricht nur einer minimalen Abweichung und ist kaum wahrzunehmen. Weswegen kein Austausch notwendig ist.

Bei höheren Veränderungen (0,5 Dioptrien) empfehlen wir die Gläser zu wechseln und bei einer Abweichung von 0,75 Dioptrien ist es sogar zwingend erforderlich.

Schützen Schwimmbrillen effektiv vor Chlorwasser?

Schwimmen mit offenen Augen greift die Netzhaut an und kann zu einer Bindehautentzündung führen. Dies kann vermieden werden mit einer gut sitzenden Schwimmbrille, welche nicht nur das Sehen unter Wasser ermöglicht, sondern auch die Augen vor Chlorwasser schützt.

Zu beachten gilt dabei, dass ein hoher Tragekomfort und fester Halt geboten wird.

Was muss ich beachten beim Kauf von Schwimmbrillen für Kinder?

Schwimmbrillen sind im Vergleich zu Taucherbrillen dynamisch geschnitten und haben kaum Widerstand. Dies macht sie zum perfekten Begleiter ihres Lieblings.

Toben im Wasser, Sprünge vom Sprungbrett oder Wasserballspiele können ohne jegliches Verlieren oder Verrutschen der Brille ausgeführt werden.

Die meisten Kinder Schwimmbrillen bestehen dabei aus zwei separaten Gläsern. In der Fachsprache nennt man diese Augenmuscheln. Jene sind umrandet mit einer Silikondichtung, wodurch die Schwimmbrille fest am Auge des Kindes platziert ist.

Die Augenmuscheln werden über einen sogenannten Nasensteg verbunden. Dabei ist zu beachten, dass es sich empfiehlt eine Schwimmbrille mit individuell anpassbaren Nasenstegs zu erwerben. Die Brille kann dadurch einfach mit dem Kind mitwachsen.

Kinder Schwimmbrillen können optimal bis 2 Meter unterhalb des Wassers genutzt werden. Für tiefere Tauchgänge empfehlen wir eine Tauchermaske zu kaufen. Tieferes Tauchen mit einer Schwimmbrille kann zu unangenehmen Druck auf die Augenpartie von Kindern führen. Dies liegt am erhöhten Unterdruck und des Wasserdrucks von außen.

Alles in allem sind Schwimmbrillen für Kinder gleich zu bewerten mit jenen der Erwachsenen, sie fallen lediglich kleiner aus und sollten hypoallergenes Silikon verwenden und bruchfeste Gläser besitzen.

Gibt es Schwimmbrillen die keine Abdrücke hinterlassen?

Nach intensiver Recherche konnten wir keine genaue Aussage diesbezüglich treffen. Prinzipiell kannst du aber davon ausgehen, dass du bei jeder Schwimmbrille Abdrücke erhalten wirst. Je nach Modell und Kopfform ist die Intensität davon aber unterschiedlich.

foco

Wusstest du, dass die Stärke der Brillenabdrücke abhängig sein kann von deiner Benutzung?

Viele Personen wundern sich, warum sie Kopfschmerzen, Schwindel oder einfach starke Abdrücke an den Augen durch die Schwimmbrille bekommen. Dies kann unter anderem darauf zurückgeführt werden, dass das Kopfband zu fest zugeschnürt wurde. Das passiert öfters als man glaubt und liegt daran, dass man eine nicht optimale Größe der Brille verwendet.

Bei einigen Konsumenten haben sich allerdings Schwimmbrillen mit einer Air-Seal-Dichtung als sehr gut bewährt. Aber auch hier sind die Meinungen nicht zu 100% einstimmig.

Welche Schwimmbrille ist für Wettkämpfe geeignet (Profis)?

Bei Wettkampfschwimmbrillen ist es wichtig, dass sie sehr leicht, klein und flach sind. Um den Wasserwiderstand zu reduzieren, liegen sie deshalb sehr nahe am Gesicht und Augen auf. Schwedenbrillen bestehen deshalb nur aus einem harten Rand ohne Dichtung.

Profis benutzen Schwedenbrillen.

Somit befinden sie sich direkt in den Augenhöhlen und verrutschen beim Startsprung nicht.

Außerdem ist Nasensteg und Kopfband individuell ersetzbar, um eine bessere Druckverteilung zu erzielen und personalisierte Wünsche zu erfüllen.

Sind harte oder weiche Gläser besser?

Dies ist abhängig von deinem Schwimmverhalten. Bist du ein erfahrener Schwimmer und schwimmst meist vor der Gruppe, dann benötigst du eine Wettkampfbrille mit harten Gläsern.

Sie bieten die ideale Sicht nach vorne und du kannst weit entfernte Hindernisse klar erkennen. Bei Anfängern oder Personen, die meist in der Mitte des Geschehens sind, wo Ellbogen an Ellbogen treffen, ist die Variante mit weichen Gläsern besser geeignet. Du erhältst ein größeres Sichtfeld, womit du dich besser vor Verletzungen schützen kannst.

Schwimmbrille

Ob in der Gruppe oder alleine, Sicherheit geht vor. Mit einer Schwimmmaske erhaltest du eine größere Sichtbreite und bist nicht eingeschränkt. Zudem ist die Dichtung deutlich dicker was zu einem angenehmen Tragekomfort bei Langstrecken sorgt. (Bildquelle: Drew Dau / Unsplash)

Ein großes Sichtfeld ist auch essenziell wenn du alleine im freien Gewässer schwimmst. In einer solchen Situation hilft es dir dich besser zu orientieren und rechtzeitig Ausweichmanöver zu starten.

Warum beschlägt eine Schwimmbrille und wie kann ich es vorbeugen – Hausmittel?

Die Luft, welche sich in den Innenseiten der Schwimmbrille befinden ist meist wärmer als das Wasser in dem man schwimmen geht.

Durch das Untertauchen werden die Brillengläser abgekühlt und langsam aber beständig auch die Luft im inneren. Somit entsteht Kondenswasser, welches sich an den Gläsern absetzt.

Hausmittel

  • Duschgel: Dazu gibts du einfach 1 Tropfen Duschgel in die Brilleninnenseite und verreibst es. Danach spülst du sie aus und bist bereit für dein Training. Diesen Schritt musst du allerdings vor jedem Training wiederholen.
  • Spucke: Dies ist definitiv die kostengünstigste Variante. Dazu musst du die Innenseite der Augenschalen ablecken oder etwas Spucke hineingeben und verreiben. Anschließend auch hier etwas Wasser hinzufügen und wieder ausschütten.

BENUTZE KEINE ZAHNPASTA! Zahnpasta besitzt kleine Schleifelemente die deine Brille von Zeit zu Zeit zerkratzen werden.

Wo kann ich eine Schwimmbrille kaufen?

Der Erwerbung einer Schlafbrille ist mittlerweile online sowie offline, in stationären Geschäften, möglich. Wenn du dich mit einer qualitativ hochwertigen Schwimmbrille ausstatten möchtest, empfehlen wir dir folgende Geschäfte:

  • Optiker
  • Fielmann / fielmann.de
  • Amazon.de
  • Zoogs.com
  • arenawaterinstinct.com
  • Intersport / intersport.de
  • speedo.com
  • Hervis / hervis.de

In den aufgelisteten Betriebe verfügst du zudem über die Möglichkeit Kundenbewertungen durchzustöbern und genaue Kenntnis über die verwendeten Materialien zu erlangen.

Die Schwimmbrillen, welche in diesem Beitrag behandelt werden, werden natürlich auch verlinkt. Somit kannst du sie dir im Nachhinein anschauen und dir selbst ein Bild machen.

Wie kann ich eine Schwimmbrille am einfachsten aufsetzen?

Für diesen Schritt haben wir dir wieder eine kleine Checkliste angefertigt. Beachte dabei, dass das Aufsetzen immer über dem Wasser erfolgt.

  1. Fasse die Schwimmbrille mit beiden Händen an den Augenmuscheln an so, dass die Innenseite der Gläser zu dir zeigt. Drücke die Brille gegen deine Augen. Du solltest jetzt einen leichten Sog spüren aber nicht kleben. Bei der zweiten Situation löse sie nochmal und platziere sie neu bis ein angenehmes Tragen entsteht.
  2. Nun gibst du das Kopfband hinter deinen Kopf (über die Schwimmkappe). Halte dabei die Brille mit einer Hand an den Augen fest. Das Kopfband liegt ideal, wenn im Profil eine horizontale Linie zwischen Riemen und Muschel gebildet wird.
  3. Ab diesem Zeitpunkt kannst du vorne loslassen und das Rückenteil an deine Vorliebe einstellen. Es sollte bequem aber sicher sitzen.

Wird eine Schwimmbrille über oder unter einer Badekappe getragen?

Es empfiehlt sich die Schwimmbrille immer über der Badekappe zu tragen. Somit ist ein besserer Halt gegeben und sie verrutscht auch nicht während des Startsprung oder Schwimmens.

Einige Profisportler tragen zudem eine zweite Badekappe über der Brille. Damit entsteht weniger Wasserwiderstand und sie gleiten noch schneller durchs Wasser.

Die optimale Methode für dich entscheidest du am besten durchs Ausprobieren. Wir empfehlen dabei, aber die Brille auf jeden Fall über die Badehaube zu geben.

Wie reinige ich meine Schwimmbrille?

Diese Auflistung hilft dir nicht nur die Lebensdauer deiner Schwimmbrille zu verlängern, sondern dient gleichzeitig auch als eine Checkliste:

  1. Nach jeder Benutzung mit klarem Wasser abwaschen
  2. Luft trocken lassen zwischen den Benutzungen
    Die Innenseite nur mit einem Lappen und nicht mit den Fingern berühren.
  3. Sag NEIN zu Seife und Reinigungsmittel Schwimmbrille, wenn möglich nicht auf der Stirn tragen, Hitze und Schweiß könnte die Anti-Beschlag-Wirkung reduzieren (Innenseite sollte nach außen gerichtet werden damit sie schneller trocknet.)
  4. Verwende Anti-fog-Spray damit pflegst du deine spezielle Beschichtung im inneren der Brille, welche das Beschlagen der Gläser verhindern.

Bildquelle: Brooks/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?